DAS WAR DER GRANITBEISSER 2021

Christoph Soukup und Sabine Sommer sind die stärksten Granitbeisser

Mit dem Sieg des Mountainbike-Profis Christoph Soukup endete am Samstag die 28. Auflage des
Granitbeisser Mountainbike-Marathons in St. Georgen am Walde. Die Siegerzeit auf der Extrem-
Strecke über 72,5 Kilometer und 2.540 Höhenmeter betrug 3:17:55 und er war damit um 48
Sekunden schneller als der Zweitplatzierte Alexander Stadler. Der 3. Platz ging an Matthias Alberti
der im Jahr 2019 sich noch als Sieger feiern konnte. Für Soukup war es bereits der dritte Sieg in St.
Georgen am Walde. 2016 wurde er zuletzt Staatsmeister. „Auf den letzten 5 km konnte er sich dann
von den beiden Verfolgern absetzen. Die Strecke mit kurzen und knackigen Anstiegen liege im
besser als lange Anstiege in den Bergen“: so Soukup nach der Zielankunft.

Serien-Siegerin Sabine Sommer holte sich den Sieg bei den Damen in einer Zeit von 4:04 Stunden
vor Karoline Neumüller und Anna Hofmann.

Die Rennteilnehmen sparten auch nicht mit Lob für die Veranstalter: „Die vielen Zuseher entlang
der Strecke, welche dich ständig motivieren und dazu eine sehr attraktive Streckenführung
zeichnen speziell denn Granitbeisser aus.“

Insgesamt nahmen knapp 300 Mountainbiker das Rennen in Angriff. Bei perfekten
Streckenverhältnissen, wie OK-Chef Manfred Buchberger betonte: „Das hat sich dann auch in sehr
schnellen Zeiten niedergeschlagen und es gab außer ein paar Schürfwunden keine gröberen
Verletzungen.“

Sportliche Bestleistungen wurden auch auf den kürzeren Renndistanzen geboten: Christoph Mick
gewann den 39,5 Kilometer langen Medium-Bewerb, auf der Small-Distanz über 16 Kilometer war
Markus Breitenfellner erfolgreich. Bei den Damen gewann auf der Medium-Strecke Cornelia
Holland und auf der Small-Strecke Clara Sommer. Die „Mühlviertler-Alm“-Meisterschaft ging auf
der Medium-Strecke an Georg Wagner und Petra Mörwald. Auf der Small-Strecke gewann Elias Eder
und Martina Leimlehner. Den Pokal für das schnellste Team eroberte das Schorschi Radler-Team.

Sieger Extreme Strecke Herren

1. Christoph Soukup KTM MTB Factory Team 3:17:55

2. Alexander Stadler Intersport Mühl4tler Bike Team 3:18:42

3. Matthias Alberti KTM MTB Factory Team 3:23:35

Sieger Extreme Strecke Damen

1. Sabine Sommer PopaFlo Arbö Freistadt 4:04:15

2. Karoline Neumüller Team DNA EinDRUCK Sarleinsbach 4:27:51

3. Anna Hofmann RC ARBÖ Garmin Merida Polizeisport Wien 4:45:33

Sieger Medium Strecke Herren

1. Christoph Mick RC Bike Next 125 Hackl Lebensräume 1:41:10

2. Luca Werani Biketeam Kaiser 1:44:09

3. Jakob Mayrhofe r Team DNA EinDRUCK Sarleinsbach 1:44:14

Sieger Medium Strecke Damen

1. Cornelia Holand Naturfreunde Wilhelmsburg-Göblasbruck 2:02:10

2. Sabine Stadler Intersport Mühl4tler Bike Team 2:04:03

3. Julia Gierlinger velo.crew PopaFloh 2:0437

Sieger Small Strecke Herren

1. Markus Breitenfellner Team DNA EinDRUCK Sarleinsbach 41:32

2. Lukas Enzenhofer Mühl4tler Bike Team 41:33

3. Paul Fösleitner Lietz Sport Racing 43:53

Sieger Small Strecke Damen

1. Clara Sommer PopaFlo Arbö Freistadt 47:38

2. Selina Zeller Team DNA EinDRUCK Sarleinsbach 53:15

3. Julia Gruber KürnBergRadler Racing Team 53:51

Mühlviertler Alm Meisterschaft

Medium Strecke Herren

1. Georg Wagner Schorschi St. Georgen am Walde 2:03:02

2. Jakob Wenko Velo KW 2:04:57

3. Günther Rafetseder Schorschi St. Georgen am Walde 2:06:44

Medium Strecke Damen

1. Petra Mörwald Pierbiker 2:50:52

2. Julia Leonhartsberger Schorschi St. Georgen am Walde 3:38:52

Small Strecke Herren

1. Elias Eder Union St. Bernhard 44:14

2. Tobias Granegger Granegradler 52:05

3. Peter Fürst Schorschi St. Georgen am Walde 1:00:53

Small Strecke Damen

1. Martina Leimlehner Schorschi St. Georgen am Walde 1:10:27

2. Lisa Reitinger Rotes Kreuz St. Georgen/W. 1:11:17

3. Eva Maria Granegger Granegradler 1:19:40