MTB-GRANITBEISSER
powered by

Der Granitbeisser ist einer der renommiertesten und ältesten Mountainbike Marathons in Österreich,
der gleichzeitig das Abschlussrennen der Top-Six Mountainbike Marathon Serie darstellt.

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Strecke EXTREME (72,5 km)
2.540 Hm

powered by - CRAFT Sportswaer
Start: 9.00 Uhr

Strecke MEDIUM (39,5 km)
1.270 hm

powered by - FORD Aumayr
Start: 9.30 Uhr

Strecke SMALL (16 km)
536 Hm
Start: 10.00 Uhr

03 September 2022
Race

Der Granit ist eines der härtesten Gesteine – und der Granitbeisser ist eines der härtesten Rennen der Welt. Er gilt als der „Urmeter“ aller österreichischen Montainbike-Marathons. Die Veranstaltung hat sich zu einem weit über die Landesgrenzen hinaus anerkannten Sportevent der Spitzenklasse entwickelt.

AKTUELLE

Granitbeisser - Zeltfest 2022

Granitbeisser Party am Samstag 03.09.2022
mit der TOP BAND "SMASH"

GOLDRIEDER - Sonntag, 04.09.2022
Radlerfrühschoppen STIMMUNG!

RÜCKBLICK

2021
Christoph Soukup und Sabine Sommer sind die stärksten Granitbeisser

Mit dem Sieg des Mountainbike-Profis Christoph Soukup endete am Samstag die 28. Auflage des

Granitbeisser Mountainbike-Marathons in St. Georgen am Walde. Die Siegerzeit auf der Extrem-

Strecke über 72,5 Kilometer und 2.540 Höhenmeter betrug 3:17:55 und er war damit um 48

Sekunden schneller als der Zweitplatzierte Alexander Stadler. Der 3. Platz ging an Matthias Alberti

der im Jahr 2019 sich noch als Sieger feiern konnte. Für Soukup war es bereits der dritte Sieg in St.

Georgen am Walde. 2016 wurde er zuletzt Staatsmeister. „Auf den letzten 5 km konnte er sich dann

von den beiden Verfolgern absetzen. Die Strecke mit kurzen und knackigen Anstiegen liege im

besser als lange Anstiege in den Bergen“: so Soukup nach der Zielankunft.

Serien-Siegerin Sabine Sommer holte sich den Sieg bei den Damen in einer Zeit von 4:04 Stunden
vor Karoline Neumüller und Anna Hofmann.

Die Rennteilnehmen sparten auch nicht mit Lob für die Veranstalter: „Die vielen Zuseher entlang
der Strecke, welche dich ständig motivieren und dazu eine sehr attraktive Streckenführung
zeichnen speziell denn Granitbeisser aus.“

Insgesamt nahmen knapp 300 Mountainbiker das Rennen in Angriff. Bei perfekten
Streckenverhältnissen, wie OK-Chef Manfred Buchberger betonte: „Das hat sich dann auch in sehr
schnellen Zeiten niedergeschlagen und es gab außer ein paar Schürfwunden keine gröberen
Verletzungen.“

Sportliche Bestleistungen wurden auch auf den kürzeren Renndistanzen geboten: Christoph Mick
gewann den 39,5 Kilometer langen Medium-Bewerb, auf der Small-Distanz über 16 Kilometer war
Markus Breitenfellner erfolgreich. Bei den Damen gewann auf der Medium-Strecke Cornelia
Holland und auf der Small-Strecke Clara Sommer. Die „Mühlviertler-Alm“-Meisterschaft ging auf
der Medium-Strecke an Georg Wagner und Petra Mörwald. Auf der Small-Strecke gewann Elias Eder
und Martina Leimlehner. Den Pokal für das schnellste Team eroberte das Schorschi Radler-Team.

04-September-2021
Fotos: Spandl Alois

KLICK ME!

SCAN ME!

FotoLois.com

Hauptplatz 24

3250 Wieselburg

Telefonnummer: 06645913025

E-Mail: alois.spandl@fotolois.com

04-September-2021
Fotos & Video: Mayrhofer Manfred

Zeltfest Fotos
Fotos: Riegler Waltraud

Archiv

Bilder einsenden

Sende uns dein schönsten Schnappschüsse vom Event